Einsatzrückblende 2012

Im Einsatzjahr 2012 hat die Feuerwehr Höhenkirchen 114 Einsätze für Sie abgearbeitet. Wir sind 100% ehrenamtlich tätig und leisten dieses hohe Einsatzaufkommen in unserer Freizeit Wir hoffen auf ein unfallfreies neues Jahr 2013. Und falls doch mal was sein sollte: Zögern Sie nicht, wählen Sie die 112! Wir helfen Ihnen, 24 Stunden, rund um die Uhr, jeden Tag der Woche!

 

Fahrzeugbrand

 Truppmann

Die Feuerwehr Höhenkirchen begrüßt in ihrem Kreise der Aktiven wieder zwei frisch ausgebildete Truppmänner. Bernd Löttrich und Matthias Beer haben am 17.12.12 ihre Truppmanntheorie mit Bravour bestanden. Im November und Dezember´12 besuchten sie den Theorielehrgang der feuerwehrtechnischen Grundausbildung an der Kreisausbildungsstätte in Haar. Im März und April werden sie ihren praktischen Teil absolvieren und ihr gelerntes Wissen in die Praxis umsetzen. Wir wünschen ihnen viel Glück, Spass und vor allem Erfolg bei ihrem Lehrgang. N.Schwaiger

 

 

Strahlenschutz“ & C-Schein

Unser Aktives Feuerwehrmitglied Tobias Böck hat am 21.12.12 den Lehrgang Strahlenschutz mit Erfolg absolviert. In 10 Theorie- sowie Praxisstunden konnte er sein Fachwissen erweitern. Desweiteren hat Tobias am 03.12.12 seinen Führerschein der Klasse C mit Erfolg bestanden. Wir gratulieren herzlich und bedanken uns bei der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für die finanzielle Unterstützung dieser Ausbildung. Heuer werden wieder 4 Aktive einen solchen Führerschein machen können. Vielen Dank!

 

Rettungskarten

Die technische Entwicklung bleibt auch im Bereich Automobile nicht stehen. Durch die neuen Elektro-, Hybridfahrzeuge und die Verwendung besonderer Bauteile (z.b. gehärtete Stähle, Silicone etc.) werden die Fahrzeuge immer stabiler, und damit in gewisser Weise sicherer. Aber genau hier liegt die Crux: bei den neuen Materialen und Fahrzeugtypen stoßen die Rettungsgeräte der Feuerwehr oft an ihre Grenzen. Gehärtete Stähle und diverse andere Bauteile sind kaum mehr zu durchtrennen. Ein weiteres Problem ist oft die Konstruktion der Karosse, jedes Fahrzeug ist anders, und vor allem die Lage der Airbagkartuschen macht die Arbeit für die Rettungskräfte umso schwieriger. Doch es gibt einen einfach Weg für Autofahrer, diese Probleme zu entschärfen: Erkundigen Sie sich bei Ihrer Autowerkstatt, ihrem Autohändler oder informieren Sie sich auf der Homepage des ADAC (www.adac.de). Hier stehen für die meisten gängigen Modelle sogenannte Rettungskarten, sowie Tipps zu deren Platzierung im Fahrzeug zum Download bereit. Diese Karten enthalten die Lage der Kartuschen, der verstärkten Streben sowie Anweisungen, wo die Feuerwehr im Fall des Falles Schere und Spreizer ansetzen muss. Damit Sie während einem Unfall schneller gerettet werden können, unterstützen Sie uns bitte, und platzieren Sie ihre Rettungskarte im PKW.

 

Fördernde Mitglieder

Sie möchten die Ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr Höhenkirchen unterstützen, können aber nicht aktives Mitglied werden? Kein Problem, denn auch als förderndes Mitglied können Sie uns helfen. Wenn Sie Interesse daran haben, kontaktieren Sie gerne unseren Vereinsvorstand Werner Reiser Tel.08102-5953, werner.reiser@googlemail.com, oder besuchen Sie uns bei der Januar-Stationsausbildung am Do.31.01.13 im Gerätehaus Höhenkirchen. Wir danken für ihre Unterstützung.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Neues & unfallfreies Jahr 2013!